Daub Logo
Products Downloads Buy Company Community my Daubnet
Login

Community

Discussions, answers and collaboration - Questions - get in touch with the developers and other users. Join today!
Create a free Daubnet Account

Ages! Forum Arbeiten mit Ages! Sonderzeichen  


 

Sonderzeichen

 
 
 
Post13. Feb 2010, 18:22
UNICODE ist ein Zeichensatzstandard (www.unicode.org), der die Buchstaben aller heute noch im Gebrauch befindlichen Alphabete dieser Welt umfasst. Hinzukommen Sonderzeichen aus wissenschaftlichen Bereichen und historische Schriften (Keilschrift, Hieroglyphen etc).

UTF-8 hingegen ist eine der möglichen Kodierungen von Unicode. Weitere sind beispielsweise UTF-16, UCS-2 etc. Die gewählte Kodierung hat keinen Einfluss auf die Menge der darstellbaren Zeichen, sondern lediglich auf die Art der Speicherung.

Ages! kann heute bereits UTF-8-kodierte Dateien (neben klassischen ANSEL und ANSI-Zeichensätzen) einlesen, jedoch die Zeichen nur zu dem Grade auch erfolgreich übernehmen, wie sie seinem internen Zeichensatz entsprechen (Siehe Fenster->Zeichentabelle). Das heißt im Klartext: Umlaute werden übernommen, griechische Buchstaben aber nicht.

In Zukunft wird Ages! auch alle anderen Unicodezeichen verarbeiten können, die diesbezüglichen Programmänderungen sind beinahe abgeschlossen. Die GEDCOM-Dateien werden dann vorzugsweise im UTF-8-Format geschrieben werden.

Programmintern wird Ages! hauptsächlich UTF-16 verwenden, dies spielt für den Anwender jedoch keinerlei Rolle.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: Sonderzeichen

Post17. Mar 2010, 22:23
Ich verstehe die Programmierer nicht. In der Ahnenforschung trifft man auf jede Menge ausländische Namen von Personen und Orten. Deren Schriftzeichen sind, soweit ich feststellen konnte, in der Zeichentabelle von Windows enthalten. Und die gibt es schon seit der Erfindung von Ages!. Warum verwendet man denn nicht von Anfang an diese, sondern erstellt eine eigene, aber reduzierte. Noch dazu, wenn es in Deutschland jede Menge Vertriebene und Flüchtlinge aus dem heutigen Osteuropa (Polen, Tschechien, Rumänien, Ungarn usw.) gibt.
Im Forum wird eine Ankündigung angegeben (Febr. 2010), die endlich die Verwendung der Windows-Zeichentabelle avisiert. Wann ist es denn endlich soweit???
Die Beiträge im Forum zeigen, daß viele andere das gleiche Problem haben.
Eine Lösung ist ja nun mehr als überfällig!

Nebenbei: Manche Kritik von mir (und anderen?) ist inzwischen berücksichtigt und in die aktuelle Version eingebaut worden. Dafür vielen Dank. Aber bitte die neue auch schnellstens annehmen und das Problem lösen!

Viele Grüße aus Rötha
 
 
 

Re: Sonderzeichen

Post18. Mar 2010, 17:24
[ironie an]
Natürlich. Programmierer sind zu blöd und zu ignorant, das richtig umzusetzen. Außerdem machen die das extra nicht, weil sie ihre Anwender ärgern möchten.
[ironie aus]

nablajot wrote:Wann ist es denn endlich soweit???
Die Umstellung von verschiedenen Codepages auf Unicode ist alles andere als trivial. In unserer aktuellen Entwicklungsversion funktioniert dies bereits recht gut, lediglich der PDF-Export bereitet noch einige Probleme. Einen Fertigstellungstermin gibt es nach wie vor nicht.

nablajot wrote:Aber bitte die neue auch schnellstens annehmen und das Problem lösen!
Der Wunsch nach Unicode ist nicht neu. Er ist sogar deutlich älter als dieses Forum. Wenn man das mit "Hau-Ruck"-Aktionen erledigen könnte, wäre es bereits umgesetzt.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: Sonderzeichen

Post23. Mar 2010, 10:42
Hach, da freu ich mich dann auch drauf. Ich wollte einfach nur ein ARIAL "weiblich" oder "männlich" Zeichen verwenden (in den Formeln). Ging leider auch nicht. Aber bald... :-)
XT-Matz
Location: Siebengebirge

Seitdem es Flugzeuge gibt, sind die entfernten Verwandten auch nicht mehr das, was sie einmal waren. — Helmut Qualtinger
 
 
 

Re: Sonderzeichen

Post23. Mar 2010, 18:01
Mit dem Umweg über eine andere Schriftart (Marvosym) geht das auch so.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: Sonderzeichen

Post24. Mar 2010, 00:31
Ah cool. Ja da liegen Mars und Venus im Bereich bis 255. Sehr schön. Danke.
XT-Matz
Location: Siebengebirge

Seitdem es Flugzeuge gibt, sind die entfernten Verwandten auch nicht mehr das, was sie einmal waren. — Helmut Qualtinger
 
 
 
 
 
cron