Daub Logo
Produkte Downloads Kaufen Company Community mein Daubnet
Anmelden

Community

Diskussionen, Fragen und Zusammenarbeit - hier ist der richtige Platz für den Austausch mit den Entwicklern und mit anderen Usern. Machen Sie mit!
Kostenloses Daubnet-Konto erstellen

Ages! Forum FAQ Mit Ages! (Version 1.5x) auf einen neuen PC umziehen.  


 

Mit Ages! (Version 1.5x) auf einen neuen PC umziehen.

 
 
 
Beitrag16. Dez 2011, 15:26
Wenn Sie Ihren PC austauschen ist es nötig, das auch Ihre Ahnenforschung umzieht. Sofern Ihr alter Rechner noch lauffähig ist uns Sie über keine besonderen PC Kenntnisse verfügen, wollen wir Ihnen den Weg für den Umzug Ihrer Daten in Variante 1 aufzeigen.

Variante 2 ist für all diejenigen die sich in Ihrem Rechner etwas mehr auskennen bzw. für die Leute, deren alter Rechner sich nicht mehr starten lässt aber die Daten der alten Festplatte noch intakt und verfügbar sind.

Für die Übertragung und Installation benötigen Sie für beide beschriebenen Varianten Ihren Ages! Lizenzschlüssel bestehend aus Name, Firma, Seriennr. und KeyCode.

Für die Übertragung von einem lauffähigen PC zum anderen benötigen Sie zusätzlich noch ein ausreichend großes Speichermedium (z. B. CD, DVD, USB-Stick, Speicherkarte oder eine externe Festplatte). Um Ihre Daten auf CD oder DVD sichern zu können muss der Quellrechner über einen entsprechenden Brenner verfügen.
Support Team
tl
 
 
 

Variante 1 – Umzug mit dem Exportassistenten von Ages!

Beitrag16. Dez 2011, 17:27
Sicherung Ihrer Daten auf dem Quellrechner

Starten Sie Ages! und laden die gewünschte Stammbaumdatei – sollten Sie mehrere Dateien übertragen müssen, wiederholen Sie diesen Vorgang für jede Datei. Wählen Sie aus der Menüleiste in Ages! den Eintrag „Datei“ -> „Export“.

Bild

Im folgenden Fenster wählen Sie den Eintrag „Ages für Unterwegs“. Im folgenden Schritt „Daten exportieren“ wählen Sie den ersten Eintrag „alle XXX Personen“. Im nächsten Schritt wählen Sie bitte die im Bild dargestellten Optionen und drücken auf „Weiter“.

Bild

Im folgenden Schritt können Sie das Speichermedium wählen, auf welches Ages! die Daten sichern soll (CD/DVD Brenner, USB-Stick, Speicherkarte, ext. Festplatte). Sollten Sie das gewünschte Medium noch nicht angeschlossen haben, können Sie dies nun nachholen. Die Liste der verfügbaren Datenträgern aktualisiert sich i.d.R. von alleine, bzw. Sie können dies auch manuell über die Schaltfläche „Aktualisieren“ anstoßen. Unter der Liste mit den Datenträgern finden Sie noch eine Auswahl die Ihren Ages! Lizenzschlüssel betrifft. Hier wählen Sie die erste Option „Dieser Datenträger ist zur Weitergabe bestimmt. Er enthält …“ und bestätigen mit „Weiter“. Ages! überträgt nun alle relevanten Daten auf das gewählte Medium . Sobald Ages! damit fertig ist, wird im Fenster eine „Fertig“ Schaltfläche sichtbar , die Sie dann drücken. Der Export ist damit abgeschlossen.

Nach dem erfolgreichen Export finden Sie nun auf dem Datenträger einen Ordner „AgesToGo“ der Ihre gesamten Daten enthält. Bitte seien Sie nicht verwundert, Ihre Stammbaumdatei erhält durch den Export automatisch den Namenszusatz „To Go“. Alle anderen auf dem Datenträger evtl. bereits vorher vorhandenen Daten bleiben von Ages! und dem Exportvorgang unberührt.

Rücksicherung Ihrer Daten auf den Zielrechner

Schließen Sie den Datenträger mit dem eben erstellten Ages! Export an den neuen Rechner an. Öffnen Sie das Medium und rufen den darauf enthaltenen Ordner „AgesToGo“ auf. Starten Sie aus diesem Ordner heraus die Datei „Ages.exe“ mit einem Doppelklick der linken Maustaste. Ages! startet in der mobilen Variante und lädt sofort den exportierten Datenbestand. Übertragen Sie nun Ihren Datenbestand auf den neuen PC in dem Sie über den Menüpunkt „Datei“ -> „Speichern unter…“ den Stammbaum in einem beliebigen Ordner auf dem neuen PC speichern.

Bild

Sie können beim Speichern natürlich den Zusatz „To Go“ aus dem Dateinamen entfernen. Danach fehlt nur noch die dauerhafte Übertragung von Ages! und die Freischaltung mit Ihrem Ages! Lizenzschlüssel auf dem neuen Rechner. Dazu klicken Sie in der Ages! Programmoberfläche den Link „Sie können Ages! jetzt auf diesem Rechner installieren“.

Bild

Daraufhin startet der Ages! Installationsassistent den Sie mit den Standardeinstellungen durchlaufen können. Im Anschluss an die Installation müssen Sie Ages! mit Ihren Lizenzdaten (Benutzerdaten, Seriennummer und KeyCode) freischalten. Sollten Probleme bei der Freischaltung auftreten, lesen Sie bitte diesen Forumsbeitrag durch. Für den Fall, dass Sie keine Bilder/Medien in Ihren Baum eingebettet haben, laden Sie nun einmal den übertragenen Stammbaum über die Schaltfläche „Öffnen“.
Sollten Bilder/Medien in Ihrem Baum vorhanden sein, müssen Sie noch die folgenden Schritte durchführen.
Beenden Sie Ages!. Öffnen Sie den Datenträger mit den Sicherungsdaten im Windows Arbeitsplatz/Explorer und wechseln in den Ordner „AgesToGo“. In diesem Ordner liegen alle im Stammbaum enthaltenen Medien-Dateien. Diese müssen Sie nun mit der linken Maustaste markieren (bei mehreren Dateien klicken Sie diese bitte bei gleichzeitig gedrückter Strg-Taste an) und in einen Ordner auf dem neuen PC kopieren. Im Anschluss an den Kopiervorgang starten Sie Ages!. Ages! sollte automatisch Ihre Stammbaumdatei laden. Sollte dies nicht geschehen, laden Sie Ihre Stammbaumdatei manuell über die Schaltfläche „Öffnen“. Klicken Sie nun in der Ages! Symbolleiste auf die Schaltfläche „Medien“.

Bild

Es öffnet sich das Medien-Fenster in dem alle Medienverknüpfungen angezeigt werden. Über der Liste der vorhandenen Medien drücken Sie bitte auf die Schaltfläche „Medien prüfen“.

Bild

Es startet der Medien-Prüf-Assistent der Ihnen dabei hilft, die Bilder/Medien wieder korrekt mit Ihrer Stammbaumdatei zu verbinden. Drücken Sie im ersten Schritt des Medienassistenten auf die Schaltfläche „Prüfung starten“. Ages! zeigt Ihnen im Folgenden an wie viele Mediendateien nicht gefunden wurden. Wählen Sie die Option „Automatische Suche“. Ages! erkundigt sich nun, an welchen Orten die Mediendateien gesucht werden sollen. Sie können hier entweder die ganze Festplatte angeben – dieser Vorgang kann mitunter jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen – oder direkt das Verzeichnis in welches Sie die Mediendaten kopiert haben. Bestätigen Sie Ihre Auswahl anschließend mit „Prüfung starten“. Ages! ordnet nun selbstständig die gefunden Medien wieder zu. Sofern die Suche erfolgreich war meldet Ihnen Ages! nun, dass alle Medien wieder verfügbar sind. Sofern nicht alle Medien gefunden wurden, startet der Assistent neu und Sie können auswählen, ob Sie die fehlenden Dateien manuell zuordnen oder löschen wollen. Nach Abschluss des Medien-Prüf-Assistenten speichern Sie einmal Ihre Stammbaumdatei und die Übertragung auf den neuen PC ist vollständig.
Support Team
tl
 
 
 

Variante 2 – Manueller Umzug

Beitrag16. Dez 2011, 17:29
Schritte zur Sicherung der Daten

Öffnen Sie den Windows Arbeitsplatz/Explorer und wechseln Sie in den Ordner in den Sie Ihre Stammbaumdatei gespeichert haben. Standardmäßig legt Ages! diese im Ordner „Eigene Dateien“ (Windows 2000/XP) oder im Ordner „Dokumente“ (Windows Vista/7) ab. Die Stammbaumdatei endet auf das Kürzel .ged. Der Dateiname entspricht dem Namen den Sie während der Bearbeitung in Ages! am oberen rechten Fensterrand sehen. In unserem Beispiel wäre dies also „Meine Ahnen.ged“.

Bild

Neben der GEDCOM-Datei liegt auch immer eine Ages! eigene Sicherungskopie der Stammbaumdaten. Diese enden auf .backup (also „Meine Ahnen.ged.backup). Diese Backupdateien müssen nicht zwingend mit gesichert werden. Beachten Sie, dass die meisten Windows Rechner so eingestellt sind, dass die Dateiendungen nicht eingeblendet werden. In diesem Fall sehen Sie von Ihrer zu sichernden Stammbaumdatei nur den eigentlichen Namen, also „Meine Ahnen“. Die nicht benötigte Backupdatei erscheint dann wie folgt „Meine Ahnen.ged“. Wenn Sie sich unsicher sind können Sie auch beide Dateien sichern. Dadurch entsteht Ihnen i.d.R. kein Nachteil. Kopieren Sie die gewünschte Datei an den neuen Speicherort. Für den Fall das Sie mehrere Stammbaumdateien auf Ihrem Rechner haben kopieren Sie alle gewünschten Stammbaumdateien.

Sollten Sie gar nicht wissen wo Sie Ihre Datei abgespeichert haben, können Sie auch die Windows-Suche bemühen. Diese finden Sie unter Windows XP im Startmenü unter „Suchen“. In Windows Vista/7 öffnen Sie den Windows Explorer und geben im Suchfeld ganz oben rechts den gewünschten Begriff ein. Um Ihre Stammbaumdateien mit Hilfe der Suche zu finden verwenden Sie bitte als Suchbegriff *.ged. Als Ergebnis werden Ihnen alle gefundenen Stammbaumdateien angezeigt. Diese können Sie nun aus dem Suchfenster heraus auf einen externen Datenträger kopieren. Sofern Sie in Ihren Stammbaum keine Bilder/Medien eingebettet haben ist die Sicherung damit abgeschlossen.
Falls Sie Bilder/Medien eingebunden haben, müssen Sie zusätzlich zu der Stammbaumdatei auch die entsprechenden Bild- und Mediendateien manuell an Ihren neuen Speicherort übertragen. Haben Sie dies erledigt ist die Datensicherung abgeschlossen.


Schritte zur Rücksicherung der Daten

Installieren Sie Ages! und schalten es mit Ihren Lizenzdaten frei. Sollten Probleme bei der Freischaltung auftreten, lesen Sie bitte diesen Forumsbeitrag durch. Wenn Sie die Stammbaumdatei(en) an Ihren neuen Speicherort kopiert haben, starten Sie Ages! und laden die gewünschte Stammbaumdatei von dort. Speichern Sie die Datei einmal ab. Danach lädt Ages! bei jedem Start automatisch wieder Ihre Stammbaumdatei und Ihre Datenrücksicherung ist abgeschlossen.

Sollten Sie auch Medien auf den neuen Rechner übertragen haben klicken Sie nun in der Ages! Symbolleiste auf die Schaltfläche „Medien“.

Bild

Es öffnet sich das Medien-Fenster in dem alle Medienverknüpfungen angezeigt werden. Über der Liste der vorhandenen Medien drücken Sie bitte auf die Schaltfläche „Medien prüfen“.

Bild

Es startet der Medien-Prüf-Assistent der Ihnen dabei hilft, die Bilder/Medien wieder korrekt mit Ihrer Stammbaumdatei zu verbinden. Drücken Sie im ersten Schritt des Medienassistenten auf die Schaltfläche „Prüfung starten“. Ages! zeigt Ihnen im Folgenden an wie viele Mediendateien nicht gefunden wurden. Wählen Sie die Option „Automatische Suche“. Ages! erkundigt sich nun, an welchen Orten die Mediendateien gesucht werden sollen. Sie können hier entweder die ganze Festplatte angeben – dieser Vorgang kann mitunter jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen – oder direkt das Verzeichnis in welches Sie die Mediendaten kopiert haben. Bestätigen Sie Ihre Auswahl anschließend mit „Prüfung starten“. Ages! ordnet nun selbstständig die gefunden Medien wieder zu. Sofern die Suche erfolgreich war meldet Ihnen Ages! nun, dass alle Medien wieder verfügbar sind. Sofern nicht alle Medien gefunden wurden, startet der Assistent neu und Sie können auswählen, ob Sie die fehlenden Dateien manuell zuordnen oder löschen wollen. Nach Abschluss des Medien-Prüf-Assistenten speichern Sie einmal Ihre Stammbaumdatei und die Übertragung auf den neuen PC ist vollständig.
Support Team
tl
 
 
 
 
 
cron