Daub Logo
Produkte Downloads Kaufen Company Community mein Daubnet
Anmelden

Community

Diskussionen, Fragen und Zusammenarbeit - hier ist der richtige Platz für den Austausch mit den Entwicklern und mit anderen Usern. Machen Sie mit!
Kostenloses Daubnet-Konto erstellen

Ages! Forum Allgemeines zu Ages! ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen  


 

ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

 
 
 
Beitrag19. Nov 2008, 19:02
Habe nach Übernahme einer GEDCOM alle Referenz Nr. in den Notizen. Wie bekomme ich die Nr. in die ID oder wie kann ich alle Daten neu Indizieren?
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag20. Nov 2008, 18:18
Ages! verwaltet derzeit ausschließlich ID-Nummern als Referenznummern, und kommt bewusst ohne eigene Nummernvergabe (im Sinne von Datensatznummern) aus.

Die von anderen Programmen exportierten "REFN"-Referenznummern werden zu Notizen umgewandelt. Um dies nachträglich zu ändern können Sie die GEDCOM-Datei in einem Texteditor öffnen, und alle "NOTE REFN" per Suchen-und-Ersetzen in "IDNO" wandeln.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag26. Nov 2008, 19:38
Danke habe es wunderbar hinbekommen.
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag7. Dez 2008, 12:29
Das Fehlen der ID-Nr. (Kékulé-Nr.) ist auch für mich sehr unangenehm. Wenn ich aber nur so vorgehen kann, wie in der Antwort angeführt, sitze ich bei ca. 3500 Personen mehr als stundenlang, das ist praktisch nicht zu machen.
In der Vorfahrenliste bildet das Programm doch selbsttätig die Kekulé-Nummern.Gibt es nicht eine Möglichkeit, die Nummer in die Personendaten aufzunehmen und auch in einem Personenstammblatt automatisch aufzuführen. Das würde mir sehr helfen.
Walter Thürk
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag9. Dez 2008, 19:42
Die ID-Nr. hat im Grunde nichts mit einer Kekulé-Nr. zu tun, sondern ist eine vom Benutzer selbst verwaltete Identifikationsnummer. Wenn jemand hierfür Kekulé-Nummern verwenden möchte, ist dies zwar möglich, aufgrund der Beschränkung des Numerierungssystems auf direkte Vorfahren aber nur von sehr eingeschränktem Nutzen.
Die Kekulé-Nummern des Ausdruckes haben zu diesem Datenfeld keinen Bezug. Es ist jedoch möglich, die ID-Nr. anstelle der Kekulé-Nr. zu drucken, und so eine selbst vergebene Nummer auszugeben - auch wenn diese dann in Ihrem Sonderfall mit der Kekulé-Nummer zu einer bestimmten Ausgangsperson identisch wäre.

Im Originalpost wurde auf übernommene REFN-Felder einer anderen Software verwiesen, dessen Übernahme in das Feld ID-Nr. durch Suchen- und Ersetzen geschätzte 20 Sekunden dauert - auch dann, wenn es sich dabei 3500 Personen handelte.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag15. Dez 2008, 18:24
ich benutze IDNr. aus einem ganz bestimmten Grund. Meine Personen sind alle mit einer Nr. versehen, die immer die neueste freie Nr. ist.

Wenn ich also 1070 Personen in meiner Datenbank habe, bekommt eine neu gefunden Person die Nr. 1071. Es ist dabei ganz egal zu welchem Zweig der Familie diese Person gehört. Meine gesamten Unterlagen zu einer Personen sind nach dieser ID Nr. abgelegt und ich finde diese Personen auch nur nach IDNr.

Dieses System hat sich bewährt, weil ich so nicht immer wieder meine Unterlagen zu den einzelnen Personen umsortieren muß, sondern evtl nur einen neuen Schrank danebenstellen muß. ;-D

Natürlich lege ich mir auch ein Personenblatt im A-Z Register-Ordner ab. Somit habe ich die Urkunden usw. immer nach IDNr. und finde trotzdem alle Personen nach Namen.

Gruß Helga (Scabell)
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag21. Dez 2008, 19:38
Hallo,

mal kurz was zum Beitrag von Herrn Thürk >>>

ich möchte davor warnen, Kekule-Nummern zu Verwaltungszwecken zu verwenden. Zum Charakter dieser Nummerierung haben ja andere schon was gesagt. Aber immer bitte daran denken, wenn die Ausgangsperson sich ändert, ändert sich die gesamte Nummerung. Nichts für ungut - hat ja jeder sein System. Ist nur unangenehm, wenn man mit anderen zusammenarbeitet.

Aber noch mal ein Hilferuf zu JCD !!!!!!!!!!!!!!!!

Mit der Bilddarstellung im Personenfenster hat sich noch nichts getan! Was kann noch versucht werden?

Ralf Gündel
rrg
Wohnort: Berlin

Suche alle Angaben zum Familiennamen GÜNDEL in allen Regionen.
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag23. Dez 2008, 19:31
Ralf Gündel hat geschrieben:ich möchte davor warnen, Kekule-Nummern zu Verwaltungszwecken zu verwenden

Das kann ich in der Regel nur unterstützen. Sofern man nicht von einem Fixpunkt ausgeht, der sich nie ändert (z.B. Vorfahren Ludwigs II) sollte man von der Nutzung von Kekulé-Nummern zur Kennzeichnung von Unterlagen Abstand nehmen. Im eingehenden Post geht es jedoch auch um fortlaufende Nummern, nicht um Kekulé-Nummern. Erstere sind sehr wohl geeignet, um Unterlagen zu kennzeichnen.

Ralf Gündel hat geschrieben:Aber noch mal ein Hilferuf zu JCD !!!!!!!!!!!!!!!!
Mit der Bilddarstellung im Personenfenster hat sich noch nichts getan! Was kann noch versucht werden?

Hierfür gibt es ein eigenes Thema.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag24. Jan 2009, 19:04
Verehrte Genealogie-Kollegen !
Ich danke sehr für die Antworten auf meine Frage. Ich komme damit aber nicht weiter.
Ich lege Wert darauf, daß die ID-Nummer einen Bezug auf die Stellung der betr. Person in der gesamten Ahnenliste hat. Kékulé leistet das, die lfd. Nummer aber leistet das nicht.
Meine Frage: mit welchem ID-Nummernsystem kann ich denn den Bezug auf die Stellung in der Ahnenliste ohne die von den Antwortern erwähnten Nachteile von Kékulé erreichen ? Ich kenne keines, aber vielleicht kann mir jemand von Ihnen einen Tip geben ?
Danke ! Walter Thürk
 
 
 

Re: ID Nr. finden oder aus Ref.Nr. übernehmen

Beitrag25. Jan 2009, 07:02
Thürk hat geschrieben:Verehrte Genealogie-Kollegen !
...Ich lege Wert darauf, daß die ID-Nummer einen Bezug auf die Stellung der betr. Person in der gesamten Ahnenliste hat. Kékulé leistet das, die lfd. Nummer aber leistet das nicht.
Meine Frage: mit welchem ID-Nummernsystem kann ich denn den Bezug auf die Stellung in der Ahnenliste ohne die von den Antwortern erwähnten Nachteile von Kékulé erreichen? Ich kenne keines, aber vielleicht kann mir jemand von Ihnen einen Tip geben ?
Danke ! Walter Thürk


Hallo, Herr Thürk,

daß ich vor der Verwendung der K.-Nr. gewarnt habe, beruht auf Erfahrungswerten. Und JCDs Antwort bestätigt nur, daß es anderen Forschern auch so geht. Maßgebend ist, da gebe ich JCD recht, WAS erforscht und verwaltet wird. Mitunter (siehe die Bemerkung über Ludwig II.) ist es ja machbar. Aber zu Ihrem Trost: mir geht oder besser ging es genauso. Ich erforsche nicht nur meinen Stamm, sondern auch alle - soweit möglich - Nebenlinien. Es gibt KEIN System, das hier eine befriedigende Nummerung zuläßt. Ich möchte meine Geschwister, meine Kinder und alle anderen Verwandten UND deren Vor- und Nachfahren mit erfaßt haben. Später soll an Hand der Nummer - denn in einer gewissen genealogischen Entfernung ist Name oder eine andere Angabe nicht mehr aussagefähig - SOFORT erkennbar sein, in welcher Beziehung die betreffende Person zu MIR steht. Es gibt einige Forscher, die sich ein eigenes System erstellt haben. Ich habe einige davon ausprobiert und mit Hilfe dieser Anregungen ein eigenes System erstellt, welches ALLE MEINE Bedürfnisse befriedigt. Darüber habe ich in verschiedenen Foren schon mit Anderen diskutiert. Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte privat bei mir (fam.guendel@arcor.de). Ich bin gern bereit, Ihnen das System zu erläutern.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Gündel
rrg
Wohnort: Berlin

Suche alle Angaben zum Familiennamen GÜNDEL in allen Regionen.