Daub Logo
Produkte Downloads Kaufen Company Community mein Daubnet
Anmelden

Community

Diskussionen, Fragen und Zusammenarbeit - hier ist der richtige Platz für den Austausch mit den Entwicklern und mit anderen Usern. Machen Sie mit!
Kostenloses Daubnet-Konto erstellen

Ages! Forum Allgemeines zu Ages! Zusammenspiel von Quellenliste, Quellstandorten, Quelltitel  


 

Zusammenspiel von Quellenliste, Quellstandorten, Quelltitel

 
 
 
Beitrag28. Mär 2013, 14:58
Es werden mannigfaltige Möglichkeiten der Quellverwaltung angeboten, doch sind diese untereinander nicht konsistent sowohl in der Verwaltung der Quellen als auch in der Darstellung der entsprechenden Quellverweise beispielsweise in einem Stammblatt einer Person. So erscheint es mir jedenfalls.

Ausgangslage
Zu jeder Quelle gehört ein Titel mit der Option, einen Standort der Quelle festzulegen. Nutzt man diese Option, so ändert sich die Quellenliste. Der Name des Standortes erscheint als neuer Ordner, der erst beim Öffnen die darin enthaltenen Titel preisgibt.
Das erscheint verwaltungstechnisch an dieser Stelle logisch, kann aber aus Anwendersicht katastrophal sein.

Begründung
Aufgrund nicht mehr vorhandener Originalunterlagen bin ich häufig darauf angewiesen, meine Informationen oft aus einer Vielzahl von Einzelquellen zu selektieren bzw. auf Plausibilität zu prüfen. Diese Quellen müssen daher schlüssige und verwandte Titel haben. Ein verbindendes Element im Titel kann beispielsweise ein Ort sein.
Die Namen der Titel kann so gewählt sein, dass aus ihnen sowohl der Dateninhalt (z.B. Kirchenbuch, Taufregister) als auch der Ort der ursprünglichen Entstehung (z.B. Kirchenspiel xy) hervorgeht. Der heutige Standort dieser Quelle kann aber ein völlig anderer sein.

Es können noch weitere ortsbezogene Informationen vorliegen, die nichts mit Kirchenbüchern zu tun haben, aber ebenfalls zum Lebenslauf grundlegend beitragen. Auch diesen Quellen wird man Titel zuweisen, die einen Ortsnamen (ggf. den gleichen wie dem Kirchenbuch) und Aussage über den Inhalt (z.B. Geburt) enthalten. Der Standort solcher Informationen kann wiederum ein anderer sein.

Die Probleme
Ordnet man den Quelltiteln Lagerorte/Quellstandorte zu, dann reißt die neu entstehende Quellenliste die Logik der namens/ortsbezogenen und in der alten Quellenliste alphabetisch geordneten Titel auseinander.

Die Namen der Quellstandorte (z.B. irgendein Archiv oder eine Bibliothek) haben bezüglich der dort gelagerten Daten keinerlei Aussagekraft und man erfährt erst durch Anklicken in der Quellenliste, was sich dahinter verbirgt. Die ehemals mühsam erarbeitete Übersicht in der Quellenliste ist verloren.

Erstellt man ein Stammblatt einer Person, so erlaubt die zugehörige Feldliste nur auf die Quellentitel nicht aber auf die Standorte der Quellen zugreifen. Will man die Standorte erwähnen, was in einem Stammblatt natürlich sehr viel Sinn macht, muß man vorher den Standort über eine Notiz bei der Erfassung der Personendaten erfassen. Dies ist nicht konsistent mit der Zuordnung eines Standortes zu einer Quelle.

Im Stammblatt offenbart sich bei der Darstellung der Quellverweise eine weitere Unstimmigkeit. Es wird zwischen global einer Person zugewiesenen und an Ereignisse gebundenen Quellen unterschieden. Ages behandelt die Verweise nach verschiedenen Kriterien. Globale Quellverweise werden chronologisch und an Ereignisse gebundenen Quelle alphabetisch geordnet. Kommt man dann noch auf die Idee, fortlaufende Nummern zu vergeben, dann beginnt die Nummerierung für jede dieser Gruppen jeweils bei 1 neu. Hat man die Quellverweise in einer Liste (was sicher die Regel sein dürfte), ist die Verwirrung komplett: eine nummerierte Gruppe chronologisch und eine nummerierte Gruppe alphabetisch geordnet.
 
 
 

Re: Zusammenspiel von Quellenliste, Quellstandorten, Quellti

Beitrag13. Mai 2013, 18:16
Das Fenster "Quellen" gruppiert die Quellen nach Standorten, was zunächst einmal die Übersicht verbessert. Diese Standorte müssen aber im Zweifel nichts mit dem eigentlichen Inhalt der Quellen zu tun haben. So könnte ein solcher Quellstandort z.B. "Staatsarchiv Leipzig" heißen, und völlig unterschiedliche Quellen beinhalten. Wenn man dann zusätzlich viele Quellstandorte und viele Quellen hat, kann dies dann dazu führen, dass man bestimmte Quellen nur schwerlich wiederfindet.

Dies ist symptomatisch für den Zustand der aktuellen Quellverwaltung: Sie ist enorm mächtig, und für einige Anwender der Hauptgrund überhaupt Ages! zu verwenden - gleichzeitig ist für viele Anwender noch nicht ideal. Auf dem einen Ende der Skala finden wir Kunden, die statt der Quellverwaltung lieber Notizen nutzen, die ihnen einfacher erscheinen. Auf dem anderen Ende der Skala finden wir Nutzer wie Sie, die ihre Quellen anders Katalogisieren möchten, um der schieren Menge Herr zu werden. Um dem zu begegnen möchten wir in einem kommenden Update die Quellverwaltung komplett überarbeiten - dazu benötigen wir jedoch Ihre Mithilfe.

Bitte beschreiben Sie möglichst authentisch, welche Aufgabe Sie mit Ages! lösen möchten.

Beispiel: "Ich möchte einer Geburt eine Quelle hinterlegen. Dafür möchte ich herausfinden, welche Quellen für den Ort Hamburg bereits erfasst sind".

Wenn wir solcherlei Anwendungsszenarien zusammentragen, können wir sowohl die jetzige Bedienoberfläche anhand dessen auf Praxistauglichkeit überprüfen, als auch alternative Oberflächen dahingehend "abklopfen".

Parallel dazu werde ich mir ansehen, warum Quellverweise bei Ihnen so ungewöhnlich sortiert werden, das sollte nämlich auch mit der jetzigen Version bereits kein Problem sein [0000660]
Site Admin
jcd