Es ist endlich soweit!

Ages! 2.0 ist da, und das mit jeder Menge neuen Funktionen, noch besserer Bedienoberfläche und noch mehr Ausgabemöglichkeiten. Einfach noch "Agesiger".

Aber sehen Sie selbst: http://www.daubnet.com/de/ages


Download
Den Download finden Sie auf der Ages-Produktseite oder direkt hier: http://www.daubnet.com/ftp/ages.exe


Installation
Sie können die neue Version herunterladen, und installieren, ohne die aktuelle Version vorher zu löschen. Ihre Daten und Einstellungen bleiben so erhalten. Bitte beachten Sie, dass Ages! 2.0 einen neuen Lizenzschlüssel benötigt.


Preis
Regulärer Verkaufspreis: 39,95 EUR
Update von Ages! 1.x: 19,95 EUR
Update von Ages! 1.x personal edition: 29,95 EUR

Für Kunden, die Ages! 1.x nach dem 1. Januar 2012 erworben haben, ist das Update kostenlos!


Das hat sich in Ages! 2.0 geändert:

  • Ages! 2.0 ist vollständig Unicodefähig. Viele Anwender haben Vorfahren in Polen, Tschechien oder anderen Ländern. Mit diesem Update können jetzt Zeichen wie Ř und Ł (genauso wie Ψ, ぶ und 偋) eingegeben, gespeichert, gedruckt und als PDF ausgegeben werden. Das ist das sprichwörtliche A und O der Ahnenforschung – oder eben Α und Ω. Ganz nebenbei ermöglicht es auch die Transskription von Sütterlintexten einschließlich langem „ſ“. Das fällt nicht auf? Gut so. Es ist schön, wenn etwas einfach nur funktioniert, wenn man es braucht.
  • Ages! 2.0 hat eine völlig überarbeitete, und an Office 2007 angelehnte Menüleiste (auch „Ribbon“ genannt) bekommen. Das erlaubte erstmalig, die über 300 Befehle von Ages! nicht mehr auf diverse Symbol- und Seitenleisten verteilen, sondern an einer zentralen Stelle zusammenzuführen. Das schafft vor allem erst einmal mehr Platz in der Druckvorschau, da sämtliche Bedienelemente am rechten Rand wegfallen. Zum anderen erleichtert es aber auch den Einstieg in die Software, da viele Bedienelemente so angeordnet sind, wie man es von den neueren Office-Versionen gewohnt ist. Aber auch alteingesessene Ages!-Anwender haben davon Vorteile: Viele Bedienelemente sind jetzt mit weniger Mausklicks zu erreichen als zuvor, die meisten mit einem einzigen Klick.
  • Ages! 2.0 hat ein völlig renoviertes Personenfenster - soweit so offensichtlich. Neben einer insgesamt übersichtlicheren Darstellung zeigt es jetzt aber auch zusätzliche Informationen an: so erhalten beispielsweise Kinder, die ihrerseits Nachkommen haben, in Ages! 2.0 einen Pfeil. Mit Ages! 2.0 wurde jedoch auch die „Startperson“ einer Datei neu eingeführt. Führt die Nachkommenschaft eines Kindes in irgendeiner Form zu dieser Startperson, so erscheint zusätzlich ein kleines „Häuschen“ bei dem Pfeil. Die gleiche Symbolik findet sich auch bei den Eltern im Personenfenster – führt diese aufsteigende Linie zur Startperson, so erscheint auch dort ein Pfeil mit „Häuschen“. In größeren Stammbäumen ist diese Navigationshilfe manchmal Gold wert. Auch protokolliert Ages! automatisch, wann zuletzt Änderungen an einer Person gemacht wurden und blendet dies links unten im Fenster ein.
  • Ages! 2.0 hat erstmalig Ausgabeassistenten, die insbesondere Einsteigern die Auswahl einer Ausgabevariante erleichtern. Wer konnte schon am Beginn seiner Ahnenforscherkarriere den Unterschied einer Nachfahrengliederung und einem „Register Report“ erklären? Die Assistenten in Ages! 2.0 machen es leicht. Listenassistent anklicken, „Nachfahren“ auswählen, und durch die möglichen Varianten blättern. Jede Ausgabevariante wird kurz erklärt, auch das Festlegen der Ausgangsperson ist schnell erledigt. Et voilá.
  • Ages! 2.0 kennt Ausgabefavoriten – wofür ist das gut? Gegenfrage: Wie oft haben Sie in der Vergangenheit „Diagramme -> Vorfahren -> Vorfahrenbaum“ angeklickt, und dann immer wieder sich selbst als Ausgangsperson angewählt? Nur um dann ein anderes Layout aufzurufen, und dann weiterzuarbeiten? Hundert Mal? Tausend Mal? Jedenfalls oft. Mit den neuen Favoriten sind dies jetzt zwei Mausklicks: Diagramm-Menü aufklappen, den Favoriten auswählen, Fertig.
  • Ages! 2.0 kennt Bücher. Jedes Buch kann eine beliebige Kombination von anderen Listen beinhalten, samt Titelblatt, Inhaltsverzeichnis und Beruferegister. Jeder einzelne Teil eines solchen Buches lässt sich anpassen wie eine eigene Liste, mit allen vorhandenen Datenfeldern bestücken, und frei in Schrift und Farbe formatieren. Und ja, auch Bücher lassen sich auch als Favoriten abspeichern. Damit ist das gesamte Buch samt allen Layouts, Optionen etc. sofort wieder da.
  • Ages! 2.0 hat eine erweiterte Namensverwaltung. Natürlich hat nicht jeder gleich Adelige in der Verwandtschaft, aber spätestens wenn ein „jr.“ eingegeben werden soll sind die beiden Felder für „Vornamen“ und „Nachnamen“ zu wenig. Mit der neuen Version von Ages! stehen weitere Felder zur Verfügung, um Namensbestandteile einzugeben.
  • Ages! 2.0 integriert Google Maps in die Ortsverwaltung. Neben der bisher verfügbaren internen Landkarte gibt es in Ages! 2.0 die Möglichkeit, sich die Orte auf Google Maps anzusehen, die Koordinaten weiterer Orte zu festzulegen, und bestehende Orte zu verschieben – eine Internetverbindung vorausgesetzt. Bisher musste man hierfür andere Programme zuhilfe nehmen, jetzt geht das alles direkt in Ages!. Schon versucht in Google Maps einen Ort zu verschieben? Oder einen Ort aus dem Ortsfenster auf die Karte zu ziehen? Beides geht. Dahinter steckt eine völlig neue Schnittstelle zu HTML+JavaScript.
  • Ages! 2.0 hat neue Routinen zum GEDCOM Im- und Export erhalten. Nicht nur speichert Ages! jetzt standardmäßig Unicode-Dateien (s.o.), sondern verarbeitet jetzt auch eine ganze Reihe von GEDCOM-Tags, die Ages! 1.5x noch nicht kannte, wie beispielsweise Änderungsdaten (CHAN), weitere Namensteile (SPFX, NPFX, NSFX) und Referenznummern (RFN, REFN, AFN, RIN). Dadurch wird der Datenaustausch mit einigen anderen Systemen dramatisch vereinfacht. Das fällt nicht weiter auf? Gut so. Änderungen am GEDCOM-Support fallen nämlich immer dann auf, wenn sie nicht funktionieren.
  • Ages! 2.0 hat einen völlig überarbeiteten Kern zur Ausgabensteuerung. An die Stelle des alten Formats tritt jetzt HTML+CSS. Die vordergründig einzigen Neuerungen dadurch sind die kleinen Vorschaubilder. Der wirkliche Vorteil besteht darin, dass Layouts jetzt auch mit externen Werkzeugen erstellt und bearbeitet werden können. Im Prinzip kann jetzt jeder Webdesigner mit minimaler Einarbeitung Layouts für Ages! erstellen. Ages! fügt dieses Layout dann mit den Daten zusammen – wenn das scheinbar keine Änderung ist, so ist das ein Erfolg auf ganzer Linie. Gleichzeitig ermöglichte dieser neue Kern jetzt aber auch das Abspeichern von Ausgaben als Favoriten und sowie die Kombination von Listen zu Büchern – zwei völlig neue Funktionen in Ages! 2.0, die nur ganz wenige Ahnenforschungsprogramme bieten.
  • Ages! 2.0 kann jetzt Metadaten aus JPEG-Bildern auslesen. Das merkt man wie? Meistens gar nicht, denn viele ältere JPEG-Dateien bringen solche Informationen noch gar nicht mit. Wenn aber neben dem Foto vom letzten Familientreffen ohne eigenes Zutun auf einmal ein „Karte“-Symbol auftaucht, und Ages! auf einmal weiß, wann und wo das Treffen stattfand, so hat das etwas Faszinierendes. Probieren Sie’s selbst aus: Machen Sie ein Foto mit einem iPhone, und laden Sie dieses in Ages! als Medium… tadaaa!
  • Ages! 2.0 kann mit Rechenfeldern viel mehr leisten. So lassen sich Rechenfelder jetzt auch bei der Personensuche und der bedingten Formatierung einsetzen. Dazu gibt es Eingabehilfen und die Möglichkeit solche Formeln abzuspeichern und wiederzuverwenden.
  • Ages! 2.0 hat drei neue Ausgabevarianten: Ereignisliste, „Ahnentafel“ und „Register Report“. Erstere ersetzt die ehemalige Berufsliste, und erweitert sie auf beliebige Ereignisse: Adresslisten, Täuflingslisten, Geburtsregister – all das ist in Ages! 2.0 möglich. Die anderen beiden führen vor, was mit den überarbeiteten Ausgaberoutinen und Rechenfeldern alles möglich ist: Die Ausgabe von Ahnenforschungsdaten in natürlicher Sprache – bis ins kleinste Detail anpassbar.

Eines hat sich bei all diesen Neuerungen jedoch nicht geändert: Ages! ist nach wie vor eine einzelne EXE-Datei, ohne DLLs, und in vollem Umfange auch Unterwegs einsetzbar.

Neben diesen großen Änderungen gibt es eine Vielzahl kleinerer Ergänzungen und Korrekturen:
Detailänderungen - Neue Funktionen (Changelog)

  1. [0000001] Unicode-Unterstützung – neue Funktion
  2. [0000066] Erweiterung des Datei-Menüs um ein Submenü "Zuletzt bearbeitet..." – neue Funktion
  3. [0000076] Familienbuch nach Generationen – neue Funktion
  4. [0000087] Geburtstagsliste auf noch lebende Personen einschränken – neue Funktion
  5. [0000091] Zeichenlänge bei Eingabefeldern - neue Funktion
  6. [0000113] Aufgabe generieren, wenn die Lebensdaten von Trauzeugen / Paten nicht zu den Hochzeiten / Kindesdaten passen. - neue Funktion
  7. [0000222] Buchfunktion – neue Funktion
  8. [0000249] SVG-export – neue Funktion
  9. [0000266] Fortlaufende Numerierung der Kinder im Bearbeitungsfenster – neue Funktion
  10. [0000292] Ausgabe einer Adressliste – neue Funktion
  11. [0000293] Druckbare Felder zum Ereignis Wohnort – neue Funktion
  12. [0000314] Archivierungsnummern andrucken – neue Funktion
  13. [0000326] Direktes Springen zum Ehepaar vom Trauzeugen ähnlich den Taufpaten/Täuflingen – neue Funktion
  14. [0000345] Auto-Vervollständigen im Feld "Rolle" (Anwesende) – neue Funktion
  15. [0000333] MIN und MAX Funktion – neue Funktion
  16. [0000334] Ereignisliste: Zugriff auf die Person(en) des Ereignisses - neue Funktion
  17. [0000335] Einschränkung der Berufsliste auf einen Beruf – neue Funktion
  18. [0000347] Weitere Sortiermöglichkeiten in der Aufgabenliste - neue Funktion
  19. [0000369] Zugriff auf das Ortsobjekt in der Ausgabe - neue Funktion
  20. [0000371] Popup-Infofenster für Personen in "Nachnamen", und anderen "weiteren" Fenstern – neue Funktion
  21. [0000372] Suchmaske: Suche nach Datum merken - neue Funktion
  22. [0000375] errechnetes Alter für "Alle Ereignisse" – neue Funktion
  23. [0000382] Verbindungsstatus zu den Eltern druckbar – neue Funktion
  24. [0000394] Autor und Publikation können für Quellverweise nicht ausgegeben werden - neue Funktion
  25. [0000336] Aus der Berufsliste zu einer Person springen (Person anzeigen) – neue Funktion
  26. [0000338] Ausgabe von Datumsmodifizierern – neue Funktion
  27. [0000341] Lebensdaten Anwesender bei der Eingabe prüfen - neue Funktion
  28. [0000346] Zusätzliche Bedienelemente im Popupfenster bei neuer Aufgabe – neue Funktion
  29. [0000374] Ausgabefelder für Telefonnummern und Webadressen – neue Funktion


Detailänderungen – Verbesserungen und Bugfixes (Changelog)
  1. [0000003] Erweiterung des Glass-Looks im Export-, im Medien hinzufügen- und im Medienprüfwizard - verbessert
  2. [0000025] Fenstersteuerung - verbessert
  3. [0000138] Ausgewähltes Listenelement im Medienfenster beim Fensterwechsel speichern - verbessert
  4. [0000219] Fenstersteuerung Druckvorschau bei Dualscreen Plätzen - verbessert
  5. [0000228] GEDCOM-Tags für Eheschließung und Ehevertrag - verbessert
  6. [0000269] Beim einlesen einer großen Datei meldet Vista zwischenzeitlich "Das Programm reagiert nicht" - verbessert
  7. [0000271] Plausibilitätsprüfung: Prüfung bei fehlender Jahreszahl - verbessert
  8. [0000286] Druckfelder "Alter des Mannes" / "Alter der Frau" - verbessert
  9. [0000294] Setzen des Primärereignises bei Wohnort - verbessert
  10. [0000295] Ändern der Aufgabeneinstellungen werden unter Umständen nicht in der Registry gespeichert - verbessert
  11. [0000298] Sortierung der Kinder in der Nachfahrengliederung - verbessert
  12. [0000302] Feld "Beruf" druckt den chonologisch ersten, nicht den vorrangigen Beruf - verbessert
  13. [0000303] "Älter als" im Ereignisfenster - verbessert
  14. [0000305] Pfadkorrekturen im Medienassistent führt nicht zu Geändert-Flag - verbessert
  15. [0000308] GEDCOM-Tag QUAY wird zum Teil falsch gespeichert - verbessert
  16. [0000309] Quellverwaltung: Änderung der Qualitätseinstellungen setzt nicht das Geändert-Flag – verbessert.
  17. [0000310] Export to go führt zu Geändert-Flag - verbessert
  18. [0000311] Reihenfolge der Partnerschaften und Kinder verändern – verbessert.
  19. [0000313] Änderung des Ereignistyps setzt nicht das Geändert-Flag - verbessert
  20. [0000316] "älter als" / "jünger als" / "totgeburt" wird nicht in GEDCOM gespeichert - verbessert
  21. [0000320] Programmeinstellungen bei Ages! to go übernehmen - verbessert
  22. [0000321] Ages! to go: Fehlermeldung beim Schließen des Programms: Mobilesettings kann nicht erzeugt werden - verbessert
  23. [0000322] Ages! to go: Aufruf von Medien in externen Programmen uschlägt fehl - verbessert
  24. [0000323] Drucken von Zeilenumbrüchen in Aufgabenbeschreibungen - verbessert
  25. [0000324] Anzeige von Zeilenumbrüchen in der Aufgabenübersicht - verbessert
  26. [0000325] PDF Dateien aus Ages! heraus über Foxit öffnen - verbessert
  27. [0000327] Koordinaten östlicher Länge werden als negativer Wert ausgegeben - verbessert
  28. [0000329] Umschalten auf westliche Länge funktioniert nicht bei Werten zwischen 0° und 1° - verbessert
  29. [0000330] Liste der Quellverweise im Quellfenster ist unvollständig bei Anlage eines neuen Ereignisses - verbessert
  30. [0000331] Sortierung von Listen (hier: Personenstammliste) erzeugt ein Speicherleck - verbessert
  31. [0000332] Rechenfelder mit über 255 Zeichen - verbessert
  32. [0000340] Nachfahrenliste sortiert u.U. Kinder nicht richtig ein - verbessert
  33. [0000343] Problem beim Sortieren von Partnern im Personenfenster - verbessert
  34. [0000351] Übersetzungsfehler "Proband" - verbessert
  35. [0000354] Alter der Ehefrau wird gespeichert, aber nicht wieder dargestellt - verbessert
  36. [0000356] Die TEXT()-Funktion führt keine Datumsformatierung durch- verbessert
  37. [0000357] "Rahmen für Familien erzeugen" in Vorfahrenliste mit Implex - verbessert
  38. [0000358] Datumseditor: Reihenfolge in von-bis Daten prüfen- verbessert
  39. [0000361] hefelder werden beim Anlegen einer Ehe u.U. nicht richtig geleert - verbessert
  40. [0000363] Layoutverwaltung Fenster größer - verbessert
  41. [0000365] Andrucken von Eltern in der Familienliste funktioniert nicht - verbessert
  42. [0000366] Markierung von Namensteilen für Rufnamen - verbessert
  43. [0000370] Fenster zum Auswählen des zweiten Elternteils vergrößern - verbessert
  44. [0000373] Nachname bei "Kind hinzufügen" - verbessert
  45. [0000376] Weitere Prä- und Suffixe in der Druckvorschau - verbessert
  46. [0000377] Zuordnung von Ehemann und -frau in der Nachfahrengliederung
  47. [0000380] Layoutänderungen lassen sich nur unter neuem Namen speichern - verbessert
  48. [0000384] Rufnamen-Unterstreichung führt zu Fehlern im Ausdruck - verbessert
  49. [0000385] Autovervollständigung hat Probleme mit eckigen Klammern - verbessert
  50. [0000386] Plausibilitätsprüfung: Prüfung der Hochzeitsdaten - verbessert
  51. [0000390] Zugriff auf OCCU[2].TYPE führt zu "Index out of Bounds (0)", wenn kein Beruf vorhanden ist - verbessert
  52. [0000391] Alter des Mannes / der Frau bei Familienereignissen kann nicht angedruckt werden - verbessert
  53. [0000393] Beim Import des Headers angelegte Quelle führt zu fehlerhaften GEDCOM-Dateien - verbessert
  54. [0000395] Personenstammblatt: Überschrift unter Umständen falsch - verbessert
  55. [0000404] Caption-, Label- und Buttongröße bei großen Schriften prüfen - verbessert
  56. [0000406] Ages to go Hinweis auf Lizenzweitergabe – verbessert
  57. [0000422] Taste "Entf" in unverknüpften Teilbäumen öffnet falschen Dialog - verbessert

Es steckt viel Detailarbeit in Ages! 2.0 - es hat sich gelohnt.

Wir möchten auch noch einmal den emsigen Alpha- und Betatester für ihre Unterstützung danken.

Viel Spaß mit Ages! 2.0 wünscht Ihnen

Jörn Daub