Daub Logo
Produkte Downloads Kaufen Company Community mein Daubnet
Anmelden

Community

Diskussionen, Fragen und Zusammenarbeit - hier ist der richtige Platz für den Austausch mit den Entwicklern und mit anderen Usern. Machen Sie mit!
Kostenloses Daubnet-Konto erstellen

Ages! Forum GEDCOM Im- und Export Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten  


 

Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

 
 
 
Beitrag5. Jan 2019, 20:47
Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten?

Durch langes Benutzen von PAF5 kenne ich GEDCOM.

So exportiere ich zum Beispiel PAF5-Daten nach GEDCOM und öffne anschließend diese PAF5 GEDCOM Datei mit Ages.

Welche dieser PAF5 GEDCOM Daten finde ich in welchem Fenster bei Ages wieder?
Ages hatte beim Öffnen der GEDCOM Datei keinen Fehler gemeldet.

Als Beispiel dafür füge ich die GEDCOM Daten meiner Person "Paul Weinert" als Datei "GEDCOM aus PAF5.txt" bei.

In welchem Ages-Fenster finde ich dann zum Beispiel die Notiz

"3 NOTE Zur Todesursache der BRüder von Hermann schreibt Mia:
4 CONT "Zwei seiner sehr viel älteren Brüder starben an Cholera ..., ein weiterer Bruder kam beim Holzabfahren aus dem Wald zu Tode."

wieder?

Im Ages-Fenster für "Paul Weinert" steht bei "Details zum Tod" nur in dem Reiter "Daten" etwas, nämlich "Ursache:Blinddarmoperation", während der Reiter "Notizen" leer ist.

Nach welchen "Regeln" übernimmt Ages einzelne GEDCOM-Daten und stellt sie in welchem Fenster dar?

MfG
Dateianhänge
GEDCOM aus PAF5.txt
GEDCOM für Paul /Weinert/
(885 Bytes) 1015-mal heruntergeladen

Gruß aus Kiel
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag6. Jan 2019, 13:25
Hallo,
MichelMichel hat geschrieben:Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten?
Nach welchen "Regeln" übernimmt Ages einzelne GEDCOM-Daten und stellt sie in welchem Fenster dar?
das kann leider nur der Autor beantworten, weil es nicht dokumentiert ist.

Im GEDCOM-Standard 5.5.1 (Übersetzung Daub) ist ein NOTE Tag ein Zeiger auf einen Notizdatensatz, der separat vom INDI Tag gespeichert wird, siehe:
"XREF:NOTE:= Ein Zeiger auf, oder die Querverweis-ID zu einem Notizdatensatz <NOTE_RECORD>".

Beispiel aus Ages:
Code: Alles auswählen
0 @I478@ INDI
1 _UID 0C9FD5090B52DA418ECD77759D791947BE79
1 NAME Ignaz /Patzner/
2 GIVN Ignaz
2 SURN Patzner
1 SEX M
1 FAMC @F170@
2 PEDI birth
1 FAMS @F169@
1 NOTE @N183@
1 BIRT
2 DATE 9 APR 1782
2 PLAC Ober-Politz (Horní Police)
2 ADDR #58
2 SOUR @S8@
3 PAGE p.553 Image#281
3 NOTE @N744@
2 NOTE @N137@
1 OCCU Häusler und Webermeister
1 DEAT
2 DATE 12 DEC 1858
2 PLAC Ober-Politz (Horní Police)
2 ADDR #58
2 AGE 76y 8m 3d
2 NOTE @N133@
1 BURI
2 DATE 15 DEC 1858
2 PLAC Ober-Politz (Horní Police)
1 CHAN
2 DATE 30 OCT 2016
3 TIME 18:14:37

...

0 @N137@ NOTE + Schwester Thecla

Notizdatensatze werden im Ages-GEDCOM File nach den FAMS Tags gespeichert.

Hier unterscheidet sich PAF, da es offensichtlich nicht nach GEDCOM 5.5.1 codiert (bitte im Header nachsehen, Ages: "2 VERS 5.5.1").
Bei PAF werden die Notizen demgegenüber direkt im INDI Tag eingetragen.

Es ist offensichtliche eine Frage der Konvertierung, ob Ages das hinbekommt.
Prinzipiell würde ich das programmtechnisch hinbekommen, allein mir fehlt derzeit die Muße dazu (meiner alten direkten Vorfahren wegen).

Ich würde versuchen, das über eine andere Genealogie-Software konvertiert zu bekommen. Also Dein GEDCOM-File anderweitig importieren und als GEDCOM wieder exportieren. Mit dem dem Ergebnis dann Ages "füttern".

Weiter lohnt eine Google-Recherche, z.B. mit "paf gedcom converter".

Gruß
Joachim
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag7. Jan 2019, 21:14
Danke.

Joachim hat geschrieben"
"MichelMichel hat geschrieben:
Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten?
Nach welchen "Regeln" übernimmt Ages einzelne GEDCOM-Daten und stellt sie in welchem Fenster dar?
"Joachim hat geschrieben"
das kann leider nur der Autor beantworten, weil es nicht dokumentiert ist.


Es sollte aber im Ages Beutzerhandbuch beschrieben sein - zumindest imAnhang - oder?

Ich erinnere mich nicht mehr ob mir Ages beim Import des GEDCOM-Exports von PAF einen Importbericht geschrieben hat. Wenn ich jetzt einen neuen Familienstammbaum mittels "Neu" anlege und den GEDCOM-Import von PAF erneut mittels "Hinzufügen aus Datei" importiere, erhalte ich keinen Importbericht - alo hat Ages kein Problem beim importiern gehabt - odee?.

Ages hat wohl jede Zeile vom GEDCOM-Import von PAF eingelesen und weiter verarbeitet, zumindest durch Ignorieren - oder?

MfG

Gruß aus Kiel
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag9. Jan 2019, 18:30
MichelMichel hat geschrieben:Es sollte aber im Ages Beutzerhandbuch beschrieben sein - zumindest im Anhang - oder?
So sollte es eigentlich sein...
MichelMichel hat geschrieben:Ich erinnere mich nicht mehr ob mir Ages beim Import des GEDCOM-Exports von PAF einen Importbericht geschrieben hat. Wenn ich jetzt einen neuen Familienstammbaum mittels "Neu" anlege und den GEDCOM-Import von PAF erneut mittels "Hinzufügen aus Datei" importiere, erhalte ich keinen Importbericht - alo hat Ages kein Problem beim importiern gehabt - oder?.
Oder hat trotzdem nicht richtig hinbekommen.
MichelMichel hat geschrieben:Ages hat wohl jede Zeile vom GEDCOM-Import von PAF eingelesen und weiter verarbeitet, zumindest durch Ignorieren - oder?
Die Möglichkeiten in der Software Fehler zu machen sind vielfältig...

Aber wie ist das mit meiner Frage nach der GEDCOM-Version vom PAF-File bitte? Will Dir doch helfen.

Bitte poste von der Person aus dem PAF-Textanhang doch bitte den Eintrag, wie er jetzt im Ages-GEDCOM aussieht (nach dem Import). Bitte weiter in dem File suchen, wo die entsprechenden Kommentar-Passagen (wie "Todestag kann auch 28.05.1909 gewesen sein") abgeblieben sind.

Gruß
Joachim
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag9. Jan 2019, 21:12
Joachim hat geschrieben:
MichelMichel hat geschrieben:Es sollte aber im Ages Beutzerhandbuch beschrieben sein - zumindest im Anhang - oder?
So sollte es eigentlich sein...
MichelMichel hat geschrieben:Ich erinnere mich nicht mehr ob mir Ages beim Import des GEDCOM-Exports von PAF einen Importbericht geschrieben hat. Wenn ich jetzt einen neuen Familienstammbaum mittels "Neu" anlege und den GEDCOM-Import von PAF erneut mittels "Hinzufügen aus Datei" importiere, erhalte ich keinen Importbericht - alo hat Ages kein Problem beim importiern gehabt - oder?.
Oder hat trotzdem nicht richtig hinbekommen.
MichelMichel hat geschrieben:Ages hat wohl jede Zeile vom GEDCOM-Import von PAF eingelesen und weiter verarbeitet, zumindest durch Ignorieren - oder?


Aber wie ist das mit meiner Frage nach der GEDCOM-Version vom PAF-File bitte? Will Dir doch helfen.

Bitte poste von der Person aus dem PAF-Textanhang doch bitte den Eintrag, wie er jetzt im Ages-GEDCOM aussieht (nach dem Import). Bitte weiter in dem File suchen, wo die entsprechenden Kommentar-Passagen (wie "Todestag kann auch 28.05.1909 gewesen sein") abgeblieben sind.

Gruß
Joachim


Meinst du das:

0 @I254@ INDI
1 _UID 439B218B2972D6119AD100A0245A4DD6B89E
1 NAME Paul /Weinert/
2 GIVN Paul
2 SURN Weinert
1 SEX M
1 FAMC @F37@
2 PEDI birth
1 FAMS @F107@
1 SOUR @S1@
1 NOTE @N260@
1 BIRT
2 DATE 26 APR 1867
2 SOUR @S19@
1 EVEN
2 TYPE Rufname
2 SOUR @S19@
1 DEAT
2 DATE 29 MAY 1909
2 PLAC Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
2 CAUS Blinddarmoperation
2 SOUR @S19@
3 NOTE @N258@
2 SOUR @S13@
1 BURI
2 DATE 1909
2 PLAC Kamitz, Kreis Neisse, ?, ?
2 SOUR @S19@
1 CHAN
2 DATE 5 JAN 2019
3 TIME 16:19:17

*********

0 @N99@ NOTE !NAME: Paul /Scholz/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 12 Okt 1906
1 CONT
1 CONT !WOHNORT: 1978 Bockelstrasse 91, D-7000 Stuttgart 75 (Heumaden), Tele
1 CONC fon (0711) 476825

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?

*********

0 @S21@ SOUR
1 ABBR Familienbuch: Familie Kostka/Gabele (1938-1975)
1 AUTH Standesamt Radolfzell 25.04.1980
1 PUBL Kopie der beglaubigten Ablichtung aus dem Familienbuch
1 TITL Familienbuch: Familie Kostka/Gabele (1938-1975)
1 REPO @R1@

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
0 @N261@ NOTE kinderlos
0 @N262@ NOTE Zur Todesursache der Brüder von Hermann schreibt Mia:
1 CONT "Zwei seiner sehr viel älteren Brüder starben an Cholera ..., ein wei
1 CONC terer Bruder kam beim Holzabfahren aus dem Wald zu Tode."

*********

0 @S19@ SOUR
1 ABBR Stammtafel: Familie Weinert/Tremer (1834-1945)
1 AUTH Notburga Weinert
1 PUBL Handgeschriebene, kleine (nur Eltern, alle 6 Kinder und einige Enkelk
2 CONC inder) Stammtafel von 1958
1 TITL Stammtafel: Familie Weinert/Tremer (1834-1945)
1 TEXT Stammtafel Weinert/Tremer
1 REPO @R1@
1 NOTE @N351@

*********

0 @N351@ NOTE Handgeschriebene Stammtafel (nur Eltern,alle 6 Kinder und einige Enke
1 CONC lkinder) auf einer halben Seite

MfG

Gruß aus Kiel
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag9. Jan 2019, 21:59
MichelMichel hat geschrieben:Meinst du das:
0 @I254@ INDI
1 _UID 439B218B2972D6119AD100A0245A4DD6B89E
...
1 NOTE @N260@
1 BIRT
2 DATE 26 APR 1867
2 SOUR @S19@
1 EVEN
2 TYPE Rufname
2 SOUR @S19@
1 DEAT
2 DATE 29 MAY 1909
2 PLAC Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
2 CAUS Blinddarmoperation
2 SOUR @S19@
3 NOTE @N258@
...
3 TIME 16:19:17

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
0 @N261@ NOTE kinderlos
0 @N262@ NOTE Zur Todesursache der Brüder von Hermann schreibt Mia:
1 CONT "Zwei seiner sehr viel älteren Brüder starben an Cholera ..., ein wei
1 CONC terer Bruder kam beim Holzabfahren aus dem Wald zu Tode."

Prinzipiell hat Ages die PAF-Notizen in Notiz-Referenzen umgewandelt (fett), auch wenn da offenbar etwas durch Dich doppelt eingefügt wurde, oder?
Die von mir kursiv gekennzeichneten leeren CONT-Zeilen irritieren mich, das dürfte eher nicht sein. Das sieht so aus als wäre es ein Import-Fehler.

Was weist denn PAF vorn im Header als GEDCOM-Version aus?
Ages: 2 VERS 5.5.1

Möglicherweise könnte man das mühsam im Texteditor reparieren, müsste man sich aber genau ansehen. Ich würde zunächst den Umweg z.B. über Ahnenblatt versuchen, mit dem Editor kann man dann immer noch "fummeln".
Die Zeile: 3 NOTE @N258@ wirkt von der Einrückung her (3) nicht korrekt. Ich müsste mir das Beispiel zusammen mit der GEDCOM-Spec. genauer ansehen, aber mein Software-Quantum ist für heute schon deutlich aufgebraucht ;-)

Eine korrekte Notiz sieht in Ages so aus:

1.png


2.png
2.png (10.29 KiB) 15222-mal betrachtet
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag15. Jan 2019, 00:22
Joachim hat geschrieben:
MichelMichel hat geschrieben:Meinst du das:
0 @I254@ INDI
1 _UID 439B218B2972D6119AD100A0245A4DD6B89E
...
1 NOTE @N260@
1 BIRT
2 DATE 26 APR 1867
2 SOUR @S19@
1 EVEN
2 TYPE Rufname
2 SOUR @S19@
1 DEAT
2 DATE 29 MAY 1909
2 PLAC Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
2 CAUS Blinddarmoperation
2 SOUR @S19@
3 NOTE @N258@
...
3 TIME 16:19:17

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?

*********

0 @N260@ NOTE !NAME: Paul /Weinert/
1 CONT
1 CONT !GEBURT: 26 Apr 1867
1 CONT
1 CONT !TOD: Klinik Dr. Maschke, Neisse, Kreis Neisse, ?, ?
0 @N261@ NOTE kinderlos
0 @N262@ NOTE Zur Todesursache der Brüder von Hermann schreibt Mia:
1 CONT "Zwei seiner sehr viel älteren Brüder starben an Cholera ..., ein wei
1 CONC terer Bruder kam beim Holzabfahren aus dem Wald zu Tode."

Prinzipiell hat Ages die PAF-Notizen in Notiz-Referenzen umgewandelt (fett), auch wenn da offenbar etwas durch Dich doppelt eingefügt wurde, oder?
Die von mir kursiv gekennzeichneten leeren CONT-Zeilen irritieren mich, das dürfte eher nicht sein. Das sieht so aus als wäre es ein Import-Fehler.

Die leeren CONT-Zeilen sollen wohl jeweils eine Leerzeile in der entsprechenden Notiz erzeugen.
http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/Syntax_GEDCOM-Zeile
Diese Seite wurde zuletzt am 21. Dezember 2014 um 09:58 Uhr geändert.
E4 Abweichung vom Standard zur Darstellung von Leerzeilen in Notizen
Eine Leerzeile in Notizen führt im GEDCOM-Code zur Darstellung:
n+1 CONT
Diese Zeile hat weder einen Zeilen_Wert, noch einen Querverweis_Zeiger und kann auch keine Folgezeilen anführen. Nach Standard-Vorgaben ist sie daher nicht zulässig. Abweichend von E1 wird diese Darstellung zum Export von Leerzeilen in Notizen geduldet.

Notizen können mit der Zeit zu einem immer mächtigeren Instrument werden.
In der PAF5 Bedienungsanleitung steht u.a.
"Mit Hilfe der Notizen können Sie vielerlei Angaben festhalten
Die Kategorie ist ein Wort, das in Großbuchstaben, gefolgt von einem Doppelpunkt, an den Anfang einer Notiz
geschrieben wird.
Soll eine Notiz auf dem Bericht ausgedruckt werden, geben Sie als erstes
Zeichen des Absatzes ein Ausrufezeichen ein.
Sie können eine Liste von Personen ausdrucken, für die Notizen vorhanden sind.
Anhand der Notizen und der verwendeten Kategorien können Sie Fokuslisten
erstellen.
Sie können Notizen in einer GEDCOM-Datei exportieren.
Soll eine Notiz auf dem Bericht ausgedruckt werden, geben Sie als erstes
Zeichen des Absatzes ein Ausrufezeichen ein.
Soll eine Notiz als vertraulich eingestuft werden, beginnen Sie die Notiz in einer neuen Zeile. Geben Sie dann ~ als erstes Zeichen ein."

Joachim hat geschrieben:Was weist denn PAF vorn im Header als GEDCOM-Version aus?

In PAF 5.2.18.0 kann ich durch Exportieren verschiedene Ausfertigungen einer GEDCOM-Datei erstellen:

Exportieren nach UTF8 ergibt die GEDCOM-Datei mit folgendem Anfang:

0 HEAD
1 SOUR PAF
2 NAME Personal Ancestral File
2 VERS 5.2.18.0
2 CORP The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints
3 ADDR 50 East North Temple Street
4 CONT Salt Lake City, UT 84150
4 CONT USA
1 DEST Other
1 DATE 11 Jan 2019
2 TIME 18:14:57
1 FILE W+L PAF Export nach UTF8.ged
1 GEDC
2 VERS 5.5
2 FORM LINEAGE-LINKED
1 CHAR UTF-8
1 LANG German

Exportieren nach PAF 5 ergibt die GEDCOM-Datei mit folgendem Anfang:

0 HEAD
1 SOUR PAF
2 NAME Personal Ancestral File
2 VERS 5.2.18.0
2 CORP The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints
3 ADDR 50 East North Temple Street
4 CONT Salt Lake City, UT 84150
4 CONT USA
1 DEST PAF
1 DATE 11 Jan 2019
2 TIME 19:45:47
1 FILE W+L PAF Export nach PAF 5.ged
1 GEDC
2 VERS 5.5
2 FORM LINEAGE-LINKED
1 CHAR UTF-8
1 LANG German
1 SUBM @SUB1@
0 @SUB1@ SUBM
1 NAME MichelMichel
1 ADDR Straße
2 CONT Stadt
2 CTRY Bundesrepublik Deutschland
1 PHON +49
1 EMAIL MichelMichel@t-online.de

FILE W+L PAF Export nach PAF 5.ged ist deutlich größer und enthält u. a. die benutzerdefinierten Tags.
http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/_Nutzerdef-Tag
Diese Seite wurde zuletzt am 1. Januar 2019 um 18:15 Uhr geändert.

Joachim hat geschrieben:Möglicherweise könnte man das mühsam im Texteditor reparieren, müsste man sich aber genau ansehen. Ich würde zunächst den Umweg z.B. über Ahnenblatt versuchen, mit dem Editor kann man dann immer noch "fummeln".
Die Zeile: 3 NOTE @N258@ wirkt von der Einrückung her (3) nicht korrekt. Ich müsste mir das Beispiel zusammen mit der GEDCOM-Spec. genauer ansehen, aber mein Software-Quantum ist für heute schon deutlich aufgebraucht ;-)

Eine korrekte Notiz sieht in Ages so aus:

Warum gibt es bei mir in Ages zwei verschiedene Stellen für Notizen?

Was ich sonst noch diskutieren möchte:

http://wiki-de.genealogy.net/Diskussion:Ages!

Mit welchem Tool kann ich mir die GEDCOM-Datei strukturiert d. h. mit eingerückten Ebenen ansehen? (aber nicht starten)
https://de.wikipedia.org/wiki/Einr%C3%BCckungsstil
Diese Seite wurde zuletzt am 9. November 2018 um 17:16 Uhr bearbeitet.
Unzulässige Einrückungen / Zeilen in einer GEDCOM-Datei
Einige Systeme geben eingerückte GEDCOM-Zeilen aus, um für eine bessere Lesbarkeit zu sorgen, und geben Leerzeichen oder Tabulatorzeichen vor der Ebenennummer aus, um die Hierarchie sichtbar zu machen. Es wurde auch vorgeschlagen, zusätzliche Leerzeilen zwischen den Datensätzen auszugeben, um diese sichtbar zu trennen. GEDCOM-Dateien, die so erzeugt wurden, dürfen nicht dazu genutzt werden, diese an andere Systeme zu übermitteln.

Wo nutzt der gemeine Familienforscher GEDCOM und was bedeutet das für den Programmentwickler?

http://www.computergenealogie.de/downloads/CG_PDFs/[2018-03]_Linkliste.pdf

Sehr selten:
Beim Umstieg von einem Genealogieprogramm auf ein anderes Programm, das ihm mehr "gefällt". Man nimmt in diesem Fall auch einmalig mehr Aufwand in Kauf. Der Programmentwickler will wenig Aufwand betreiben.

Häufiger:
Wenn er Anforderungen stellt, die nicht von einem einzigen Geneologieprogramm erfüllt werden. Der Datenaustausch muss in diesem Fall die Ausprägungen aller beutzten Programme abdecken, der Anwender ist auch bereit, mehr zu zahlen.
Oder ist "kostenlos" ein starkes Argument für ein Genealogieprogramm?
(Verglichen mit den Kosten eines einzigen Verwandtenbesuchs fallen mir keine teuren Genealogieprogrammme ein.)

Gibt es mitlerweile ein "GEDCOM-Stadard", dem alle Genealogieprogramme folgen - zumindest im deutschen/europäischen Raum?

http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/PLA ... en_zu_PLAC
Diese Seite wurde zuletzt am 12. Januar 2019 um 16:42 Uhr geändert.

http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM-Test
Diese Seite wurde zuletzt am 16. August 2015 um 21:13 Uhr geändert.

http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM_Mus ... usterdatei
Diese Seite wurde zuletzt am 3. Januar 2019 um 08:50 Uhr geändert.

Sind Genealogieprojekte mit außergewöhnlich vielen Ahnen/Personen und großer GEDCOM_Datei bekannt?
http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie: ... iesoftware
Diese Seite wurde zuletzt am 25. September 2018 um 11:34 Uhr geändert.

http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/Syntax_GEDCOM-Zeile
Diese Seite wurde zuletzt am 21. Dezember 2014 um 09:58 Uhr geändert

http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:GEDCOM-Tag
Diese Seite wurde zuletzt am 24. Januar 2010 um 19:00 Uhr geändert.

http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/_Nutzerdef-Tag
Diese Seite wurde zuletzt am 1. Januar 2019 um 18:15 Uhr geändert

Das wär's!
Dateianhänge
Notizen in Ages.pdf
Warum gibt es bei mir zwei verschiedene Stellen für Notizen?
(203.66 KiB) 981-mal heruntergeladen
Export aus PAF5.pdf
Exportmöglichkeiten bei PAF5
(186.29 KiB) 993-mal heruntergeladen

Gruß aus Kiel
 
 
 

Re: Wie interpretiert Ages 2.0.4 GEDCOM Daten

Beitrag15. Jan 2019, 21:18
MichelMichel hat geschrieben:Die leeren CONT-Zeilen sollen wohl jeweils eine Leerzeile in der entsprechenden Notiz erzeugen.
Ok. kann man machen, halte ich aber für eigenwillig, weil es spätestens beim Import in Ages stört.
MichelMichel hat geschrieben:http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/Syntax_GEDCOM-Zeile
E4 Abweichung vom Standard zur Darstellung von Leerzeilen in Notizen
Eine Leerzeile in Notizen führt im GEDCOM-Code zur Darstellung:
n+1 CONT
Diese Zeile hat weder einen Zeilen_Wert, noch einen Querverweis_Zeiger und kann auch keine Folgezeilen anführen. Nach Standard-Vorgaben ist sie daher nicht zulässig. Abweichend von E1 wird diese Darstellung zum Export von Leerzeilen in Notizen geduldet.
Genau so ist es, es ist eine Abweichung, zwar geduldet, aber was soll der Sonderschnitz?

MichelMichel hat geschrieben:Notizen können mit der Zeit zu einem immer mächtigeren Instrument werden. In der PAF5 Bedienungsanleitung steht u.a.
"Mit Hilfe der Notizen können Sie vielerlei Angaben festhalten.
Die Kategorie ist ein Wort, das in Großbuchstaben, gefolgt von einem Doppelpunkt, an den Anfang einer Notiz geschrieben wird...
Das scheint alles sehr PAF-spezifisch (!~...) zu sein, hat bestimmt seine Vorteile, wird aber sicher in anderen Programmen so nicht nutzbar sein.

Joachim hat geschrieben:Was weist denn PAF vorn im Header als GEDCOM-Version aus?
MichelMichel hat geschrieben:In PAF 5.2.18.0 kann ich durch Exportieren verschiedene Ausfertigungen einer GEDCOM-Datei erstellen:
...
2 VERS 5.5
Demnach wird im Standard 5.5 exportiert, das sieht man auch im Export-PDF. Zwischen 5.5 (PAF) und 5.5.1 (Ages) gibt es ein paar Unterschiede, die man separat mal bewerten müsste. Im deutschen Raum hat sich 5.5.1 etabliert, auch in Ermangelung einer Weiterentwicklung (die m.E. nicht mehr wirklich stattfindet).

MichelMichel hat geschrieben:FILE W+L PAF Export nach PAF 5.ged ist deutlich größer und enthält u. a. die benutzerdefinierten Tags.
Dann ist die Präferenz ja klar.
MichelMichel hat geschrieben:Warum gibt es bei mir in Ages zwei verschiedene Stellen für Notizen?
In Ages werden Notizen jeweils bei den Ereignissen (z.B. Geburt und Tod) eingetragen. Sie werden aber alle summarisch im Notizen-Reiter angezeigt. Finde ich gut so, muss man nur wissen.
MichelMichel hat geschrieben:Was ich sonst noch diskutieren möchte:
Mit welchem Tool kann ich mir die GEDCOM-Datei strukturiert d. h. mit eingerückten Ebenen ansehen? (aber nicht starten)
Das ist ein Thema für Google "GEDCOM Viewer". Klar könnte man das parsen, in XML überführen und dann wunderschön auf- und zuklappen. Ich persönlich benutze Notepad++, das ein Syntax-Plugin für GEDCOM kennt.
Die ganze Einrückerei direkt im GEDCOM ist für mich eine kontraproduktive Spielerei. Es schreibt doch niemand direkt ein GEDCOM-File, sondern benutzt dazu z.B. Ages oder exportiert es aus der Tool-spezifischen Datenbank.
Das ist eben der Unterschied, Ages benutzt GEDCOM als primäres und ausschließliches Datenformat. Andere Tools importieren GEDCOM in ihre proprietäre Datenbank und exportieren nur bei Bedarf wieder in GEDCOM. Beide Ansätze haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile...
MichelMichel hat geschrieben:Einige Systeme geben eingerückte GEDCOM-Zeilen aus, um für eine bessere Lesbarkeit zu sorgen, und geben Leerzeichen oder Tabulatorzeichen vor der Ebenennummer aus, um die Hierarchie sichtbar zu machen. Es wurde auch vorgeschlagen, zusätzliche Leerzeilen zwischen den Datensätzen auszugeben, um diese sichtbar zu trennen. GEDCOM-Dateien, die so erzeugt wurden, dürfen nicht dazu genutzt werden, diese an andere Systeme zu übermitteln. Wo nutzt der gemeine Familienforscher GEDCOM und was bedeutet das für den Programmentwickler?
Das ist für mich nutzlose Fummelei, siehe Kommentar vorher. GEDCOM dürfte eigentlich nur den Programmentwickler interessieren, wenn da der Konjunktiv nicht wäre.
Wegen allerlei Detailmängel müssen wir uns doch damit herumschlagen, man gönnt sich ja sonst nichts ;-)
 
 
 
 
 
cron