Daub Logo
Produkte Downloads Kaufen Company Community mein Daubnet
Anmelden

Community

Diskussionen, Fragen und Zusammenarbeit - hier ist der richtige Platz für den Austausch mit den Entwicklern und mit anderen Usern. Machen Sie mit!
Kostenloses Daubnet-Konto erstellen

Ages! Forum Arbeiten mit Ages! Totgeburt  


 

Totgeburt

 
 
 
Beitrag22. Mär 2010, 11:45
Im Forum konnte ich zu folgendem Problem nichts finden, vielleicht könnt Ihr mir hier weiterhelfen.
Meine Frage:
Wie kann ich in Ages! unterscheiden zwischen "tot geboren" und "am Tage der Geburt verstorben", um dies dann in Listenausdrucken entsprechend zu kennzeichnen. Bisher habe ich in beiden Fällen jeweils in Geburtsdatum und Sterbedatum das gleiche Datum eingetragen und im Falle der Totgeburt habe ich den Vornamen "tot geborener Sohn" oder "tot geborene Tochter" verwendet. Vielleicht gibt es aber eine elegantere Methode.
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag22. Mär 2010, 17:59
Empfohlene Eingabe für eine Totgeburt:

Geburt 1.1.1900
Tod 1.1.1900 Alter: Totgeburt

Empfohlene Eingabe für am Tage der Geburt verstorben:

Geburt 1.1.1900
Tod 1.1.1900, ohne Altersangabe

Bei der Ausgabe lässt sich das allerdings derzeit nicht verwenden. Hier hilft im Moment nur eine passende Notiz.
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag25. Mär 2010, 20:39
Ich habe den Vorschlag mal ausprobiert.
jcd hat geschrieben:Empfohlene Eingabe für eine Totgeburt:

Geburt 1.1.1900
Tod 1.1.1900 Alter: Totgeburt

Bei der Ausgabe lässt sich das allerdings derzeit nicht verwenden. Hier hilft im Moment nur eine passende Notiz.

Ich frage mich blos, wo die Information hin verschwindet. Ich habe "Alter der Person" in "Totgeburt" geändert und auch abgespeichert. Wenn ich jedoch das nächste mal das Ereignis "Tod" bearbeite, ist die "Totgeburt" wieder verschwunden. Auch im Lebenslauf keine Spur davon. Mache ich da was falsch?
Übrigens trifft das auch auf die anderen Auswahlmöglickeiten wie z.B. "Als Kleinkind" zu.
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag29. Mär 2010, 13:59
Sie haben recht. "Totgeburt" wird derzeit nicht korrekt in der Datei gespeichert. Bitte verwenden Sie bis zu einer Korrektur eine Notiz mit dem Text "Totgeburt". [0000316]
Site Admin
jcd
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag5. Mai 2011, 09:54
Unter "Kindstod" findet sich die Problemlösung:
jcd hat geschrieben:
Eigentlich gibt es in 1.53 dafür die Möglichkeit, beim Tod den Wert "Totgeburt" im Feld Alter anzugeben. Leider verhindert jedoch eine Macke in 1.53 das Speichern dieser Eingabe, so dass nur die Eingabe des gleichen Todesdatums herangezogen werden kann. Das unterscheidet dann natürlich nicht mehr zwischen "Totgeburt" und "noch am gleichen Tag verstorben".

Dieser Umstand könnte aber als Ursache eingetragen werden. Damit könnte an Stelle eines konstanten Prefix-Symbols bei der Geburt folgendes Rechenfeld stehen

Code: Alles auswählen
    =IF(AND(BIRT.DATE=DEAT.DATE,BIRT.DATE<>"",BIRT.DAY<>"  "),IF(DEAT.CAUSE="Totgeburt","†* ","*† "),IF(BIRT.DATE="","","* "))
Ist keine Todesursache eingetragen und Geburts- und Todesdatum stimmen überein, ist das Kind am Tag seiner Geburt verstorben, was hier entspr. mit unterschiedlichen Präfixen vor dem Geburtsdatum kenntlich gemacht wird.

Ahnenforschung für die Familie und für das, was mich sonst noch interessiert
Ich suche Informationen über Angehörige des 3.Brandenburgischen Jägerbataillons in Lübben/Spreewald (zwischen 1860 und 1870)
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag26. Apr 2014, 20:47
jcd hat geschrieben:Sie haben recht. "Totgeburt" wird derzeit nicht korrekt in der Datei gespeichert. Bitte verwenden Sie bis zu einer Korrektur eine Notiz mit dem Text "Totgeburt". [0000316]


Eine Totgeburt wird in Ages! 2.04 korrekt als 1 DEAT 2 AGE STILLBORN in der GEDCOM-Datei gespeichert. Ich habe diverse Versuche unternommen, den Sachverhalt in Diagrammen wieder auszulesen. Gibt es dafür ein passendes Feld?
mg1
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag1. Mai 2014, 14:17
Das passende Feld ist Tod -> Ursache.
Die Angabe AGE STILLBORN kann in AGES zwar erfasst, aber anscheinend wie so vieles andere - nicht abgefragt oder ausgegeben werden.
NB. Die Erfassung des Alters mit dem Kennzeichen Totgeburt führt bei mir nur zu einem STILLBORN Eintrag, wenn kein Todesdatum eingetragen, sondern dieses als errechnetes Alter erzeugt wird.
Das führt im Umkehrschluss zu der nicht eindeutigen Möglichkeit, die Datumsrelation "errechnet" und ein Alter von 0 Tagen abzufragen.

Ahnenforschung für die Familie und für das, was mich sonst noch interessiert
Ich suche Informationen über Angehörige des 3.Brandenburgischen Jägerbataillons in Lübben/Spreewald (zwischen 1860 und 1870)
 
 
 

Re: Totgeburt

Beitrag22. Jun 2014, 15:53
Wahnsinn, so viele Gedanken habe ich mir bisher nicht gemacht. Ich bin so vorgegangen, wie es Thot beschrieben hat: Name tot geborene Tochter/ tot geborener Sohn, Geburtsdatum, keine Taufe, Sterbe- und Begräbnisdaten.
Im Falle des Todes nach der Geburt erfolgte immer eine Nottaufe durch die Hebamme und die Ursachen wurden angegeben.
Sollte es in absehbarer Zeit eine Möglichkeit geben, den Hinweis Totgeburt einzutragen, wäre das eine zusätzliche Information. Ggfs. müßte ich alle Einträge ergänzen. Wer keine Arbeit hat …
Für den Fall des Ablebens am Tage der Geburt ändert sich dadurch nichts.

Aus dem sonnigen Süden grüßt

der hapu