Kleine zusätzliche Anmerkung: In den Ages!-Versionen bis einschließlich V2.03 war es möglich, dass während des Speichervorganges ein Fehler auftrat, so dass die erzeugte Datei defekt war. Es war dann nötig auf die Backup-Datei zurückzugreifen.

In Version 2.04 wurde die Speicherroutine Ages! überarbeitet, sodass es jetzt kaum möglich ist, eine defekte GEDCOM-Datei zu erzeugen. Sollte beim Speichern nun ein Fehler auftreten (inklusive plötzlichem Stromausfall öder ähnlichem) wird die bisherige nicht ersetzt, sondern verbleibt unverändert. Dabei können zwar noch die Änderung seit dem letzten Speichern verloren sein, mehr jedoch nicht. Die automatisch angelegte Backup-Datei dient als zusätzlicher Schutz vor Datenverlusten.

Trotz dieser zusätzlichen Schutzmaßnahme empfehlen wir dringend, Dateien gesondert zu sichern, denn spätestens bei Diebstahl, Feuer- oder Wasserschäden nutzt keine programmseitige Maßnahme mehr etwas. Wenn Sie viel Arbeit in die Daten inverstieren nehmen Sie sich bitte auch etwas Zeit, um diese Arbeit zu sichern. Wir empfehlen hierfür die Nutzung von Online-Diensten wie beispielsweise Dropbox, Skydrive oder [url=www.google.com/drive‎
]Google Drive[/url]. GEDCOM-Dateien sind verhältnismäßig klein, und lassen sich binnen weniger Sekunden auf solch einen Server hochladen. Im Falle des Falles ist dies Gold wert.